Der hohe Kaliumanteil bei der Weintraube, befreit gleichzeitig von überschüssiger Flüssigkeit und reguliert den Wasserhaushalt. Es werden Schlacken abgebaut!Lass es dir pro Tag bis zu 2 kg Weintrauben schmecken und trink dazu reichlich Wasser und Früchte- oder Kräutertee. Eine solche Traubenkur kann übrigens auch ganz allgemein beim Entgiften helfen. Wichtig ist!Die Weinbeeren müssen ungespritzt sein! 

Weintrauben wirken sich positiv auf die Durchblutung aus und beugen so Herz- und Kreislauferkrankungen vor. Am meisten OPC kann der Körper übrigens aufnehmen, wenn die Trauben mit Stielen und Kernen entsaftet werden!!!

Weintrauben sind fettfrei, enthalten allerdings viel Fruchtzucker...Fruchtzucker kann Hungergefühle fördern und zum Essen anregen!

Rote oder blaue Weintrauben enthalten deutlich mehr Antioxidantien als die hellen Trauben. 

Die Weintraube wuchs laut der Bibel schon im Garten Eden Seite an Seite mit Granatäpfeln und vielen weiteren Früchten...

Die Essener waren bekannt für ihre vegetarische Lebensweise und für ihre bemerkenswerte Langlebigkeit. Heute weiss man, was die weisen Völker in alten Zeiten offenbar längst wussten: Früchte sind heilsam – ganz besonders die Traube.

Die Weintraube als Symbol des Kindersegens und der Mütterlichkeit begegnen uns auch in den christlichen Traubenmadonnen. Christliche Traubenmadonnen begegnen uns seit der Frühgotik in großer Vielfalt.

 „Von der heiligen Jungfrau haben wir die Traube des Lebens empfangen“*Johannes Damascenus

Neben Traubenmadonnen gibt es auch andere Darstellungen – in der Regel von Märtyrerinnen und Märtyrern. Man sah nämlich in der Weintraube, die in der Kelter zerfleischt und vernichtet wird, ein Bild für die gewaltsame Zerfleischung der Märtyrerinnen und Märtyrer, die durch ihren Märtyrertod als edler Wein ins Paradies Gottes eingehen...(o;

In der Trauben steckt auch Vitamin B6 und Folsäure. Vitamin B6 benötigt der Körper unter anderem für den Eiweißstoffwechsel, Folsäure unter anderem für die Blutbildung. Auch enthalten Weintrauben den sekundären Pflanzenstoff Ellagsäure. In der Haut der Trauben findet sich der antioxidativ wirkende Pflanzenstoff Resveratrol.

Die beiden Inhaltsstoffen Resveratrol und OPC sind fast unschlagbar und machen die Weintrauben so wertvoll...Sie beugen Herz- und Kreislauferkrankungen vor. Sie sind Treibstoff fürs Immunsystem...Der hohe Gehalt des Pflanzenstoffs OPC schützt nachweislich vor Infektionskrankheiten und übertrifft als Zellschutzstoff sogar die Vitamine C und E um ein Vielfaches. Gleichzeitig kurbelt es die Aufnahme der beiden Vitamine im Körper an und hilft zusammen mit dem Resveratrol dabei, den Cholesterinspiegel zu senken. Alle Weintrauben und alle Produkte daraus (wie z.B. Wein, Saft, ect.) gelten als zuverlässige Vorbeugung gegen alle Beschwerden und Erkrankungen, die durch eine Schädigung der Körperzellen entstehen können...Sie können auch den Alterungsprozess verlangsamen, für den hauptsächlich Zellschädigungen durch freie Radikale verantwortlich sind!

 

Auf ein Glas Traubensaft!...(o;

 

Lg, der Wellnessrebell - Mamasue Snue


30 Tage Wellnessrebell, mehr dazu, Gbv.Sue@googlemail.com

 

Folge mir, auf Facebook, Twitter, Tumblr, Google - Mamasue Snue - Wellnessrebell