Blumenkohl

(c)Mamasue Snue

Das in jüngster Zeit explodierende Interesse an alternativen Behandlungsmethoden - ganz zu schweigen von Disziplinen wie der Psychoneuroimmunologie - hat deutlich gezeigt, dass die inneren Zustände der Person (ihre Emotionen, ihre psychologischen Einstellungen, inneren Bilder und Absichten) sowohl für die Ursache als auch für die Behandlung jeder physischen Krankheit eine entscheidende Rolle spielt.*Ken Wilber

 

Die negativen Auswirkungen des Denkens kommen zum Vorschein, wenn wir vergessen, dass die Gedanken eine Funktion unseres Bewusstseins sind, einer Fähigkeit, die wir als Menschen besitzen. Wir sind die Erzeuger unserer Gedanken.*Richard Carlson

 

Die Tätigkeit des Blumenkohl-ähnlichen Gehirns pflegt man Geist zunennen.*Wilhelm Busch


Blumenkohl stärkt die Immunabwehr durch seinen hohen Vitamin-C-Gehalt.

Der Kaliumgehalt bedingt die leicht wasserausschwemmende Wirkung von Blumenkohl, sofern dieser salzarm zubereitet wird.

Gelenkschmerzen bei Arthrose und Arthritis werden durch hohe Pantothensäurekonzentration von Blumenkohl vermindert.

Darüber hinaus fördert Blumenkohl die Bildung wichtiger Nervensignalüberträgerstoffe und hilft so gegen Nervosität und Lernschwäche.

Die enthaltene Folsäure ist zur Erneuerung und zum Aufbau von Zellen sowie zur Bildung von roten und weißen Blutkörperchen nötig.

Personen mit Schilddrüsenfehlfunktion wird vom Verzehr großer Mengen Blumenkohl abgeraten, da die enthaltenen Glukosinolate die Schilddrüse bei der Aufnahme von Jod behindern können.


Lg, der Wellnessrebell - Mamasue Snue


30 Tage Wellnessrebell, mehr dazu, Gbv.Sue@googlemail.com

 

Folge mir, auf Facebook, Twitter, Tumblr, Google - Mamasue Snue - Wellnessrebell